Informationen zu Granitpalisaden


Granitpalisaden dienen als Stütze. Als Hangbefestigung sind sie unumstritten genial. Jedoch sehen sie auch in Gruppen gesetzt, als Dekoration im Garten, gut aus und können von sich überzeugen.


Granitpalisaden für mehr Halt


Ist man im Besitz von einem Haus oder Grundstück, wünscht man sich als Besitzer immer, dass der Gesamteindruck tadellos ist. Nichts soll ungepflegt oder verwahrlost aussehen. Problematisch zeigen sich Hanggrundstücke. Hier einen Garten anzulegen bereitet meist etwas Kopfzerbrechen, da man sich eine Lösung für das Gefälle überlegen muss. Großartige Bepflanzungen sind schwer, da der Regen ständig die Erde abfließen lässt. Auch in heißen Perioden gibt es das Problem mit der Bewässerung. Wasser fließt schnell ab und die Sträucher und Stauden vertrocknen dadurch sehr schnell. Sucht man nun nach einer passenden Lösung, welche auch optisch ein Zugewinn sein kann, wird man sicherlich auf die praktischen Granitpalisaden stoßen. Optisch sind sie ein Zugewinn, denn es gibt sie in allen möglichen Varianten. Das Farbangebot ist hervorragend und man hat schnell die Qual der Wahl. Die Oberflächen können ebenfalls in unterschiedlichen Verarbeitungen das Sortiment noch erweitern. Unterschiedliche Formen und Höhen lassen das Richtige für den eigenen Bedarf vorfinden. Achtet man auf ein richtiges Setzen der Granitpalisaden, wird man nahezu unbegrenzt Freude an ihnen haben dürfen.



Beständig, stabil und dekorativ


Zur Hangfestigung sind Granitpalisaden sicherlich erste Wahl unter den bestehenden Möglichkeiten. Ausgezeichnet ist ihre Beständigkeit. Langlebig zeigen sie sich ferner gegen Frost, Wasser und Schnee. So wird über viele Generationen hinweg eine hervorragende Stabilität gewährleistet. Granitpalisaden werden sogar in kleinen Gruppen unterschiedlicher Höhen als Gartendekoration genutzt. Sie setzen Akzente und überzeugen auch durch ihren guten Preis. Zeitlos beeindrucken zu können ist ein Vorteil, den Granitpalisaden vorzuweisen haben. Nicht nur in privaten Gärten findet man sie, sondern ebenso in öffentlichen Anlagen. Viele Gewerbebetriebe lassen Granitpalisaden für ein einladendes und gepflegtes Auftreten einer Firma setzen.

Folgendes Video zeigt die Entstehung einer Treppe aus Granitsteinen und beweist, dass dieses Material durchaus für optische Highlights im Garten- und Außenbereich sorgen kann.






Granitpalisaden richtig setzen



Mit einer genauen Anleitung können alle Granitpalisaden sehr leicht im Garten oder sonstigen Stellen gesetzt werden. Sie überzeugen durch ihre Stabilität und der großen Auswahl.


Granitpalisaden richtig platzieren


Sollen Granitpalisaden gesetzt werden, ist dies nicht sehr schwierig. Wichtig ist hierbei die richtige Anleitung. Mit ihr kann man sicher sein, dass Fehler vermieden werden und die Palisadenwand von Anfang an Freude bereiten wird.



Die Vorbereitungen


Nachdem man genau festgelegt hat, wo die Granitpalisaden gesetzt werden sollen, hebt man einen Graben dafür aus. Der Erdaushub wird sorgfältig beiseite geschafft, denn dieser wird zum großen Teil nach der Fertigstellung zum Auffüllen dienen. Ein Drittel der Palisaden muss am Ende im Erdreich verschwinden können. Einzuplanen ist hier die folgende Kiesschicht.


Das Auffüllen


Der vorbereitete Graben wird nun mit ca. 20 cm dicker Schicht aus Kies aufgefüllt. Wichtig ist, dass der Kies gründlich verdichtet wird.

Ein magerer Beton wird im feuchten Zustand auf die Kiesschicht gebracht. Nun werden die Palisaden in den Beton gebracht. Wichtig ist es für die Standfestigkeit, dass die Palisade wirklich tief genug in Beton kommt.

Bevor man mit Erde auffüllt, empfiehlt sich eine Schutzwand aus Folie.


Hinweise für den richtigen Standort


Es empfiehlt sich grundsätzlich, dass Granitpalisaden nicht direkt neben großen und starken Bäume gesetzt werden. Deren Wurzeln können leicht der Standfestigkeit der Palisaden einen Schaden zufügen. Ebenso muss auf einen gewissen harmonischen Eindruck geachtet werden. Palisaden sollten nicht zu massiv und erdrückend im Garten wirken. Daher empfiehlt es sich, wenn man vor dem Setzen genau errechnet, welche Höhe und Breite überhaupt notwendig ist. Kompetente Beratung kann online oder im Fachhandel zusätzlich eingeholt werden. Ideal ist es, wenn man die Granitpalisaden angeliefert bekommt, denn ihr Gewicht ist nicht gerade gering.





Modelle von Granitpalisaden



Die Modelle der Granitpalisaden sind nicht nur im Preis sehr unterschiedlich. Ihre Optik vermag große Unterschiede aufzuzeigen. So besteht eine sehr große Farbvielfalt, die natürlich als sehr positiv zu werten ist. Auch die Oberflächenstruktur unterscheidet sich häufig stark voneinander.


Unterschiedliche Modelle von Granitpalisaden


Alle Modelle der Granitpalisaden dienen dem Zweck, Böschungen zu befestigen. Grundstücke in Hanglage verlangen nach etwas Stütze. Für eine entsprechende Optik sorgen die Unterschiede der Modelle. Angeboten werden Granitpalisaden geschliffen oder spaltrau. Hier sollten der eigene Geschmack und das Gefühl was passt entscheiden. Geschliffene Modelle sehen sehr edel aus. Spaltrau wirken sie eher natürlich im Garten.

Formen


Gängig sind die Modelle, welche rechteckig oder rund geformt sind. Hier entscheidet der Geschmack. In einem eher klar strukturierten Garten eignen sich die rechteckigen Granitpalisaden sehr. Sie führen bereits Vorhandenes im gleichen Stil weiter.


Farben


Alle Modelle der Granitpalisaden gibt es in unterschiedlichen Farben. Dies ist für den Käufer wichtig, damit die Palisaden farblich zu dem Bestehenden im Garten angepasst werden können. Verschiedene Grautöne, Grün, Rose und sogar Schwarz schaffen eine herrliche Auswahl.


Vorteile der Granitpalisaden


Alle Modelle der Granitpalisaden verfügen über Vorteile, die sehr überzeugend sind. Wichtig ist, dass alle Modelle sehr pflegeleicht sind. Kein Pflegeaufwand muss hier betrieben werden. Kein Imprägnieren oder Streichen fällt an, was Kosten und Zeit erspart. Dies ist z.B. bei den Palisaden aus Holz nicht so. Die Modelle der Granitpalisaden dürfen getrost als unverwüstlich bezeichnet werden. Generationen dürfen von ihnen im Garten und auf Grundstücken profitieren. Die Preise richten sich nach den Modellen. Länge und Breite bestimmen hauptsächlich den Preis. Ebenso spielt die Stärke eine Rolle. Preise findet man von ca. 10 Euro bis 50 Euro vor. Dies ist der Durchschnitt, wobei man sich jedoch gut über aktuelle Sonderangebote bei den Lieferanten erkundigen sollte.